Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch ©-einbissenlecker

Was lange schmort wird herrlich lecker! Hier ein Schmorgericht ungarischen Ursprungs – das Szegediner Gulasch, eine saftige und herzhafte Schmortopf-Variante mit Sauerkraut und Paprika.

Zutaten
(für 8 Personen)

1 kg Rindergulasch – 2-3 Zwiebeln – 2 Knoblauchzehen – 500 g Sauerkraut – 2 rote Paprikaschoten – Salz – Pfeffer – Cayennepfeffer – 1 Lorbeerblatt – 250 ml Gemüsebrühe – 150 ml Weißwein – 2 EL Tomatenmark – 2 TL Paprikapulver edelsüß – 1 TL Mayoran – 50 ml Sahne – Öl zum anbraten

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Paprika waschen, vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Öl in einem hohen Topf erhitzen und das Rindergulasch darin portionsweise scharf anbraten, dann herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika in den Topf geben und für einige Minuten anbraten. Tomatenmark und Paprikapulver dazu geben und kurz mit anschwitzen lassen. Dann das Fleisch wieder dazu geben.

Mit Wein und Brühe ablöschen. Sauerkraut, Mayoran und Lorbeerblatt hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Das Szegediner Gulasch bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 1,5 bis 2 Stunden schmoren lassen bis das Fleisch ganz weich ist und auf der Gabel zerfällt. Zum Schluss die Sahne hinzufügen und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Beilage passen Klöße oder Baguette und ein einfacher grüner Salat.

Szegediner Gulasch © einbissenlecker

Probiere auch die weiteren Rezepte für Schmorgerichte aus:
Mediterraner Puten-Schmortopf und Rahmgulasch

2 Kommentare

  1. […] Diese Schmorgerichte könnten dir auch gefallen: Rahmgulasch und Szegediner Gulasch […]

  2. […] Probiere auch die weiteren Rezepte für Schmorgerichte aus:Mediterraner Puten-Schmortopf und Szegediner Gulasch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.