Rahmgulasch

Rahmgulasch von einbissenlecker

Rahmgulasch – das perfekte Gericht für den Winter! Zwar braucht der Schmortopf etwas Zeit, dafür ist das Ergebnis ein butterzartes, saftiges Rindfleisch, das schon auf der Gabel zerfällt. Ein unkompliziertes und unglaublich leckeres Rezept, das sich gut vorbereiten lässt, denn aufgewärmt schmeckt es fast noch besser…

Zutaten
(für 6 Personen)

1 kg Rindergulasch – 3 Zwiebeln – 2 Knoblauchzehen – 2 EL Tomatenmark – 200 ml trockener Rotwein – 400 ml Rinderfond – 150 ml Sahne – 1 TL Kümmel – 3 TL mildes Paprikapulver – Salz – Pfeffer – Butterschmalz zum braten

Zubereitung

Für das Rahmgulasch zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

In einem hohen Topf Butterschmalz schmelzen und das Rindergulasch portionsweise anbraten. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und herausnehmen.

Zwiebeln und Knoblauch in dem Bratfett goldgelb anbraten. Tomatenmark hinzufügen und kurz anschwitzen. Das Fleisch wieder dazugeben und alles mit dem Rotwein ablöschen. Den Wein etwas einköcheln lassen, dann den Rinderfond, Kümmel und Paprikapulver zugeben.

Das Rahmgulasch ca. 3 Stunden auf kleiner Hitze köcheln lassen. Am Ende der Garzeit die Sahne zugeben und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Rahmgulasch passen Kartoffeltaler, Spätzle oder Salzkartoffeln.

Rahmgulasch von einbissenlecker
Rahmgulasch von einbissenlecker
Rahmgulasch von einbissenlecker

Probiere auch die weiteren Rezepte für Schmorgerichte aus:
Mediterraner Puten-Schmortopf und Szegediner Gulasch

1 Kommentar

  1. […] Schmorgerichte könnten dir auch gefallen: Rahmgulasch und Szegediner […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.