Stir fry von einbissenlecker.de

Stir fry – ein schnelles und einfaches Rezept mit Pute und buntem Gemüse. Nicht nur was fürs Auge, sondern auch seeeehr lecker!

Stir fry bedeutet nichts anderes als “Pfannengerührtes” und ist eine typisch asiatische Zubereitungsart. Im heißen Wok werden kleine Portionen Fleisch und/oder Gemüse in ein wenig Öl unter ständigem rühren kurz angebraten. Das geht schnell, Aroma, Farbe und Nährwerte der Zutaten bleiben erhalten – und das Beste: es ist super lecker!

Zutaten
für 4 Personen

600 g Putenfilet – 1 große Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 1 kleines Stück Ingwer, ca. 2 cm – 150 g Zuckerschoten – 1 Paprika – 2 Möhren – 1 Glas Bambussprossen – 1-2 EL Sesam, alternativ eine Handvoll Cashewnüsse – 8 EL Sojasoße – 2 EL Zucker – Pfeffer – Cayennepfeffer – Sesamöl

Zubereitung

Putenfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Streifen schneiden bzw. fein hacken. Ingwer schälen und fein würfeln. Paprika waschen, vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden. Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Zuckerschoten waschen und die feinen Fäden abziehen.

Sojasoße und Zucker miteinander verrühren, bis keine Kristalle mehr vorhanden sind.

Sesamöl im Wok erhitzen und das Putenfilet portionsweise scharf anbraten. Mit Pfeffer und Cayennepfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.

Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Paprika und Möhren mit etwas Sesamöl in den Wok geben und ca. 2 Minuten anbraten. Dann das Putenfilet wieder hinzufügen. Zuckerschoten und die abgespülten und abgetropften Bambussprossen unterrühren. Die Sojasoßenmischung in den Wok geben und alles kurz aufköcheln lassen. Das Stir fry nochmals mit Pfeffer, Cayennepfeffer, Sojasoße und evtl. Zucker abschmecken. Mit Sesam bestreuen und servieren.

Dazu passt Basmatireis.

Stir fry von einbissenlecker
Stir fry von einbissenlecker

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.