Indisches Curry-Huhn

Indisches Curry-Huhn von einbissenlecker

Indisches Curry-Huhn – ein Klassiker unter den indischen Gerichten. Die verschiedenen Gewürze des Currypulvers und das fruchtig-süße, pikante Mango-Chutney verleihen der Soße einen einmalig vollen Geschmack. Ein Stückchen Naan-Brot in die Soße tunken und genießen!

Zutaten
für 4 Personen

4 Hähnchenbrustfilets – 1 EL Mehl – ½ EL Currypulver – ¼ TL Ingwer gemahlen – ¼ TL Paprikapulver – 1/8 TL Cayenne – Pfeffer – 2-3 EL Butter – 2 Zwiebeln – 1 Knoblauchzehe – 350 ml Hühnerbrühe – 2-4 EL Mango-Chutney nach Geschmack – Zucker – 150 ml Kochsahne – 1-2 EL Zitronensaft – Salz – Pfeffer

Zubereitung

Für das Indische Curry-Huhn zunächst die Hähnchenbrüste von Sehnen etc. befreien und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.

Das Mehl mit dem Currypulver, dem Ingwer, Paprikapulver und dem Cayenne-Pfeffer vermischen und die Hähnchenstreifen darin rundherum wenden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden bzw. fein hacken. 1 EL Butter in der Pfanne erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin goldbraun anbraten. Anschließend heraus nehmen.

Danach die Hähnchenbrüste portionsweise in der restlichen Butter von allen Seiten anbraten. Die Zwiebel-Knoblauchmischung wieder dazu geben und alles mit der Hühnerbrühe ablöschen. Das Mango-Chutney unterrühren und alles bei kleiner Hitze mit Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Sahne hinzu geben und etwa weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce gebunden ist. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und einer Prise Zucker abschmecken.

Dazu passt Basmatireis und/oder Naan-Brot.

Indisches Curry-Huhn – guten Appetit!

Probiere auch mal mein Rezept für indisches Butter Chicken

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen.

1 Kommentar

  1. […] Probiere auch mal das Rezept für mein Indisches Curry-Huhn… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.